Buch

Internationale Freizügigkeit als Menschenrecht (2018)

in: Theorie und Gesellschaft

Abstract

Haben Staaten das Recht, Menschen die Einreise und die Ansiedlung auf dem eigenen Staatsgebiet zu verbieten? In der öffentlichen Diskussion wird diese Frage in der Regel gar nicht erst gestellt, sondern als beantwortet vorausgesetzt. Doch lässt sich das Recht auf die freie Entscheidung in Fragen der Einwanderung philosophisch rechtfertigen? Jede Person, so die These dieses Buches, verfügt über einen menschenrechtlichen Anspruch auf die freie Wahl des eigenen Aufenthaltsortes und des dauerhaften Wohnsitzes - nicht nur innerhalb eines Landes, sondern international.

Keywords

Ethik, Migration, Recht, Einwanderung, Immigration, Freizügigkeit, Bewegungsfreiheit

Sprachen

Deutsch

Verlag

Campus Frankfurt / New York

ISBN

9783593509341, 9783593439747

Seiten

286

Edition

1. Aufl.

Exportieren