Book

Geste (2009)

Bewegungen zwischen Film und Tanz

in: Medienkulturanalyse

Checking availability at your location

Abstract

Die Geste macht den Körper - für sich und für andere - wahrnehmbar, ohne dass ein narrativer Zusammenhang bestehen muss. Sie ist eine direkte Adressierung, eine unmittelbare Theatralisierung des Körpers, ein Im-Medium-Sein. Kino und Tanz sind Künste, die von dieser pränarrativen Präsenz des Körpers und seiner Bewegung bestimmt sind. Die Beiträger_innen dieses Bandes gehen diesem Zusammenhang und der gegenseitigen Bezogenheit der Künste nach.

Keywords

Geste, Tanz, Film, Körper, Medienwissenschaft, Dance, Body, Media Studies

Languages

German

Publisher

transcript Verlag

ISBN

9783839409183, 9783899429183

Pages

300

DOI

10.14361/9783839409183

Export